Lust am Leben – Was kostet die Freiheit?

Lust am Leben – Was kostet die Freiheit?

Lust am Leben – Was kostet die Freiheit?

theater wozek im Dschungl, Wien – Uraufführung
Theaterperformance, 70 Min.
Rolle: Therry

Was heißt Integration oder was haben wir schon verloren?
Ein leerer Saal. Plötzlich Stimmen. Eine Gruppe betritt den Raum. Mädchen und Burschen. Junge Menschen aus verschiedenen Kulturen. Die Sprachen vieler ergeben einen noch unbekannten, neuen Sound. Die Gäste sind angekommen. Der Saal wird eingerichtet. Es gibt einen Plan. Eine Kantine entsteht. Die Ordnung wird hergestellt. Die Kantine ist der gemeinsame Raum. Ein steriler, funktioneller Abspeisungsort, an dem Grundbedürfnisse für eine Masse gestillt werden …
Eine Kantine lädt selten zum Verweilen ein und ist doch ein sozialer Raum. Wie viel Verwandlungspotential steckt in dieser reglementierten Ordnung? Wie viel Verwandlungspotential steckt in uns? Alle sind eingeladen, diesen Wandlungsprozess mitzukreieren. Die Grenzen zwischen Publikum und DarstellerInnen verschwinden. Was wird am Ende entstehen? Eine große Party, ein kollektives Chaos? Ein Stück Gemeinschaft? Der Ausgang ist ungewiss.

Idee, Konzept: Ulrike Zachhuber, Karl Wozek
DarstellerInnen: Julia Vozenilek, Andreas Orth, Hasti Azimi, Parisa Zahedi, Faiz Rasuli, Tanja Troll, Max Glatz, Fahima Sahebzada, Rasoul Hosseini, Dorna Barzegar, Ulrike Zachhuber, Helene Hütter, Michael Pockberger u. a.
Regie: Karl Wozek
Regieassistenz: Ulrike Zachhuber
Projektassistenz: Elfi Vozenilek
Ausstattung: Michael Gröger

Aktuelle Aufführungen:

Wann: 25., 26., 27.06.2018, 19:30 Uhr
Wo: Dschungl Wien, Theaterhaus für junges Publikum MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien
Erwachsene: 14 EUR | Kinder/Jugendliche: 10 EUR
Karten unter: Tickets Dschungl Wien | 01 / 522 07 20 20

 

Fotocredit: theater.wozek